Schmerz-Therapie

  • Das Ziel der Schmerztherapie ist es, den Schmerz zu beseitigen oder zumindest so zu lindern, dass ein normales Leben mit seinen täglichen Anforderungen wieder möglich wird.

    Basis der Schmerztherapie ist eine ausführliche Fallaufnahme (Anamnese), um der Ursache der Beschwerden auf die Spur zu kommen und eine gezielte Behandlung einleiten zu können.

    Oft liegt die Ursache für ein Schmerzgeschehen in einer anderen körperlichen Region, wo der eigentliche Schmerz auftritt.

Dieser Zusammenhang erklärt sich z.B. über Faszienketten (siehe auch Erläuterungen unter Faszientherapie), Muskelketten oder auch Nervenaustrittspunkten in der Wirbelsäule, die das entsprechende Areal versorgen.

Der Körper ist lange Zeit in der Lage z.B. Fehlstellungen in Gelenken, Verklebungen in den Faszien (Bindegewebe), oder Fehlbelastungen zu kompensieren, auch ohne dass Schmerzen auftreten müssen. Durch die vorliegenden Kompensationsmuster kann der Schmerz aber in andere Körperregionen weitergeleitet werden.

Wenn eine Körperstruktur lange Zeit überbelastet wird oder im Ungleichgewicht ist, kann es dazu führen, dass die Kompensationsversuche irgendwann nicht mehr ausreichen, Schmerz entsteht oder verstärkt sich.

Ich habe mir zum Ziel gesetzt, der Ursache des Schmerzes auf den Grund zu gehen und sie dann mit gezielten, aber sanften naturheilkundlichen Methoden zu behandeln.

Hinweis:
Aus Sicht der evidenzbasierten Medizin liegen keine Nachweise für spezifische Heilwirkungen vor.