Dorn-Therapie & Breuss-Massage

  • Dorn-Breuss Therapie
    Dieter Dorn entwickelte diese sanfte Wirbelsäulentherapie, welche von Rudolf Breuss durch eine spezielle Massagetechnik zur Muskelentspannung entlang der Wirbelsäule ergänzt wurde.

    Tiefgehende Blockaden werden aufgelöst, Bandscheibenprobleme und Rückenbeschwerden im Allgemeinen können hiermit behoben werden. Beide Methoden sind sanft, effizient und nebenwirkungsarm. Verschobene Wirbel und Gelenke werden mit diesen sanften, gefühlvollen Techniken wieder in ihre physiologische Position gebracht.

    Beide Behandlungstechniken können einzeln verabreicht werden, sind zusammen aber effektiver.

Dorn
Bei der Dorn-Wirbelsäulen-Therapie werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein, sowie die gesamte Wirbelsäule in ihre natürlichen Stellungen gebracht. Die Korrektur erfolgt durch den Therapeuten, während der Patient eine Pendelbewegung mit dem Arm oder Bein ausführt (hier liegt der Unterschied zur klassischen Chiropraktik).

Ergänzend zu der Behandlung werden dem Patienten Übungen, die leicht zu Hause durchgeführt werden können, empfohlen.

Geeignet ist die Methode für alle Wirbel- und Gelenkfehlstellungen einschließlich Skoliosen (Seitabweichung der Wirbelsäule von der Längsachse) und Erkrankungen innerer Organe durch Spinalnerveneinklemmung (Nerven, die zwischen zwei benachbarten Wirbeln austreten).

Hinweis: Aus Sicht der evidenzbasierten Medizin liegen keine Nachweise für spezifische Heilwirkungen vor.