Chiropraktik

  • Bei der chiropraktischen Therapie werden mechanische Probleme an Gelenken, Muskeln, Sehnen und Bändern sowie die Auswirkungen, die diese Probleme auf die Funktion des Nervensystems haben können, diagnostiziert und behandelt.

    Der Schwerpunkt der Behandlung liegt hauptsächlich auf den Gelenken der Wirbelsäule und des Beckens, prinzipiell können aber alle anderen Gelenke auch chiropraktisch behandelt werden.

    Liegt eine Gelenkblockade (Einschränkung der normalen Beweglichkeit) vor, ist es möglich durch gezielte Impulse diese Blockierung wieder zu lösen. In vielen Fällen kann die Funktion von benachbarten Nerven und Blutgefäßen optimiert und so die natürlichen Selbstheilungskräfte des Körpers gefördert werden.

    Durch die erfolgten Impulse können sich außerdem Verspannungen an Muskeln, Sehnen und Bändern lösen.

    Durch die Behandlung und entsprechende Beratung können zukünftige Probleme des Bewegungsapparates und deren Folgen vermieden werden.

    Hinweis: Aus Sicht der evidenzbasierten Medizin liegen keine Nachweise für spezifische Heilwirkungen vor.